Capar David Friedrich

2012-03-28 12:06

Caspar David Friedrich - der wohl berühmteste Sohn der Stadt Greifswald
( * 5. September 1774 in Greifswald; † 7. Mai 1840 in Dresden)

Caspar David Friedrich gilt als bedeutendster Maler und Zeichner der deutschen Früh-Romantik, die er zusammen mit Philipp Otto Runge sowie dem Romantiker  Friedrich August von Klinkowström aus dem nahe der Hansestadt  Greifswald gelegenen Ort Ludwigsburg (1778-1835) wie kaum ein anderer Künstler beeinflusste. Seine Werke haben häufig Natur- und Landschaftsdarstellungen zum Gegenstand.Caspar David Friedrich verkörperte den typischen Romantiker: Er war eher introvertiert, weltscheu, naturverbunden und religiös.

Caspar David Friedrich wird am 5. September 1774 als sechstes von zehn Kindern des Lichtgießers und Seifensieders Adolph Gottlieb Friedrich und dessen Ehefrau, Sophia Dorothes in der zu Schweden gehörenden Hansestadt Greifswald geboren.Das Geburtshaus von Friedrich die alte Seifensiederei befindet sich mitten in der Greifswalder Altstadt in der Langen Strasse 57 in Greifswald.Es beherbergt heute das Caspar David Friedrich Zentrum Greifswald,das im Jahre 2004 in der historischen Seifensiederei eröffnet wurde um im Jahre 2011 auf das ehemalisge Wohn-und Geschäftshaus der Familie Caspar David Friedrichs erweitert.
Besonders attraktiv ist die alte Seifensiederei im Keller des Gebäudes.
Die historische bauliche Substanz der ehemaligen Friedrichschen Seifensiederei Greifswald mit den attraktiven Kellergewölben und die originalen erhaltenen Kesselanlagen erzählen besonders bildhaft von der ursprünglichen Nutzung des Hauses und erinnern an die Herkunft des Künstlers als Sohn eines Handwerkers der Seifensiederei und Lichtgießerei Greifswald.
Das Caspar-David-Friedrich-Geburtshaus ,ist auch die  erste Station das Caspar-David-Friedrich Bildungsweges , zeigt Motive aus Friedrichs Werk in und um Greifswald, die sich bis heute erhalten haben.

Leben:
Seine Mutter Sophie Dorothea starb bereits 1781. in Greifswald.Friedrichs um ein Jahr jüngerer Bruder Johann Christoffer (Christoph) rettete ihm im Jahre 1787 das Leben, als er beim Schlittschuhlaufen einbrach, ertrank aber selbst bei dem Rettungsversuch. Dieses traurige Erlebnis hat Friedrich wohl nachhaltig geprägt.

Im Jahr 1790 erhielt Friedrich seinen ersten Zeichenunterricht beim Greifswalder Universitätsbau- und Zeichenmeister Johann Gottfried Quistorp, der auf den jungen Greifswalder Friedrich wohl seine Begeisterung für die Landschaft seiner Heimat und ihre Schönheit übertrug.Im Jahr 1794 ging er an die Kunstakademie in Kopenhagen.

1798 siedelte er nach Dresden über, wo er an der Akademie auch Aktstudien betrieb. 1801 und 1802 besuchte Friedrich die Insel Rügen. In Greifswald begegnete er dem deutschen Maler Philipp Otto Runge (1777-1810), mit dem er während dessen Dresdner Studienjahren (bis 1803) Kontakt hielt.

Am 6. September 1818 heiratete er die Bürgerstochter Christiane Caroline Bommer. Die Hochzeitsreise führte die beiden nach Greifswald und Rügen, wo Friedrichs wohl bekanntestes Werk »Kreidefelsen auf Rügen« (1818) entstand. Das Ehepaar hatte 3 Kinder: Emma, Agnes Adelheid und Gustav Adolf.

1835 erlitt Friedrich einen Schlagfall, der zur Lähmung der rechten Hand führte.  Ein zweiter Schlaganfall im Jahre 1837 führte zu einer fast vollständigen Lähmung. Caspar David Friedrich starb am 7. Mai 1840 in Dresden. Er wurde am 10. Mai auf dem Trinitatisfriedhof in Dresden-Johannstadt beigesetzt.

Auf den Spuren von Caspar David Friedrich durch Greifswald

Greifswald bietet viele Möglichkeiten,um sich mit Caspar David Friedrich und der Romantik zu beschäftigen.
Verbinden Sie einen Besuch in unserer Pension Hotel OldTown Greifswald mit einer Entdeckungsreise in unserer Stadt.Gehen Sie auf Spurensuche und entdecken als Gäste von Greifswald und natürlich auch als Greifswalder Romantikfans Interessantes am Hintergebäude seines Greifswalder Geburtshauses oder im Greifsfwalder Dom Sankt Nikolai, in dem er getauft wurde, oder zu Fuß und per Rad auch auf dem Greifswalder Caspar-David-Friedrich-Bildweg. Dieser führt zu 15 Stationen, die mit dem berühmten Greifswalder Künstler in Verbindung stehen, darunter Motivstandorte wie der Klosterruine Eldena oder dem historischen Greifswalder Marktplatz.

Zurück